Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Er hat seine Heimat nie verlassen – aber seine Idee ging um die ganze Welt.

Sie wollen mehr über den Menschen Friedrich Wilhelm Raiffeisen und seine revolutionäre Idee erfahren? Über deren weltweite Verbreitung und ihre zeitlose Aktualität?

Vor 200 Jahren kam ein Mann zur Welt, der für eine der ganz großen Ideen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte steht: Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Solidarität und Hilfe zur Selbsthilfe waren seine Prinzipien – und wurden die Basis für den Erfolg seiner Vision.

 Foto: Kurt Ceipek

Als Bürgermeister hautnah mit vielfältiger Not konfrontiert, regte Raiffeisen die Gründung von Genossenschaften an. Dafür entwickelte er nicht nur die theoretischen Grundlagen, er begeisterte seine Mitmenschen auch mit dem Gedanken, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen – und der Erfolg gab ihm Recht.

Heute ist Raiffeisens Lebenswerk weltweit ein Begriff, in Österreich zählt sein Name zu den bekanntesten Marken des Landes. Doch wer war dieser Mann?

Begleiten Sie Zukunftsforscherin Christiane Varga auf einer ebenso kurzweiligen wie spannenden Zeitreise: Teil 1

(Quelle: Österreichischer Raiffeisenverband)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.