Eine Genossenschaft ermöglicht erfolgreiche Dorfentwicklung in Walchsee.

Die Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaft (PSG) Walchsee ist ein  Erfolgsmodell. Entstanden aus dem Dorfentwicklungsprozess ist die PSG, an der zu 60 % die Gemeinde Walchsee und zu 40 % die Raiffeisen Bezirksbank Kufstein beteiligt sind, das entscheidende Instrument zur nachhaltigen Standortentwicklung.

Eine aktive Bodenpolitik und ein gut organisiertes Flächenmanagement sind heute unabdingbar für eine strategisch orientierte Gemeindeentwicklung.

So ist es der PSG gelungen, 3,3 Hektar als Fläche für die Gewerbebetriebe zu sichern. Dadurch konnten in einer ersten Ausbaustufe drei Betriebe mit 35 Arbeitsplätzen neu angesiedelt und drei weitere Betriebe, die aus Mangel an Erweiterungsflächen absiedeln hätten müssen, im Ort gehalten werden. Somit  wurden 130 Arbeitsplätze  abgesichert, was nicht nur für den attraktiven Wohnort wichtig ist, sondern auch der Gemeinde durch die Kommunalsteuer wieder zugutekommt.

Ein intelligentes System der genossenschaftlichen Kooperation zwischen Gemeinde und Raiffeisen stärkt somit die Gemeinde und sichert Arbeitsplätze in dieser ländlichen Region.

Dazu der Artikel der Tiroler Tageszeitung: https://www.tt.com/politik/landespolitik/15483706/gemeinsame-entwicklung-eines-dorfes

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.