Dass auch Genossenschaften unter den Top-100-Betrieben eines Bundeslandes vertreten sein können, beweist die Steiermark.

Dass auch Genossenschaften unter den Top-100-Betrieben eines Bundeslandes vertreten sein können, beweist die Steiermark: Gleich sechs Genossenschaften sind im Ranking. Sie erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von 866 Millionen Euro und beschäftigten 2.906 Mitarbeiter.

Basierend auf den Umsatzzahlen gibt das Magazin „Top of Styria“ alljährlich zum Jahresende das Ranking der größten steirischen Unternehmen heraus. Diese generierten einen Gesamtumsatz von 28,9 Milliarden Euro und beschäftigten 141.200 Menschen.

An der Spitze der steirischen Betriebe liegt unangefochten die Andritz AG mit einem Jahresumsatz von 6,04 Milliarden Euro bei 25.000 Mitarbeitern. Ihr folgen die AVL List GmbH und die Energie Steiermark AG, die gemeinsam nicht einmal die Hälfte des Umsatzes der führenden Andritz AG aufweisen.

Schon auf Platz 19 liegt befindet sich wie im Jahr zuvor die traditionell umsatzstärkste Genossenschaft der Steiermark, die Landgenossenschaft Ennstal. Der Umsatz konnte bei 1.320 beschäftigten Mitarbeitern von zuletzt 308 Millionen Euro auf 312 Millionen Euro gesteigert werden.

Weitere Mitgliedsbetriebe des Raiffeisenverbandes Steiermark unter den Top 100 sind die Obersteirische Molkerei (244,4 Mio. Euro Umsatz, 544 Mitarbeiter), die Agrarunion Südost (79,7 Mio. Euro Umsatz, 246 Mitarbeiter) und das Lagerhaus Graz Land (79,0 Mio. Euro Umsatz, 293 Mitarbeiter). Ebenso vertreten sind die Almland-Landring-Gruppe (75,6 Mio. Umsatz, 260 Mitarbeiter) und das Lagerhaus Wechselgau (75,3 Mio. Euro Umsatz, 243 Mitarbeiter).

Seit 1996 erhebt „Top of Styria“ die Daten der steirischen Unternehmen für das Top-100-Ranking. Nur Unternehmen, deren Hauptsitz in der Steiermark liegt, werden in das Ranking aufgenommen. Eigenständige Tochterunternehmen mit Hauptsitz in der Steiermark, deren Mutterunternehmen ihren Sitz außerhalb der Steiermark haben, werden nur mit den Steiermarkzahlen veröffentlicht. Bei Unternehmensgruppen wird nach Möglichkeit der konsolidierte Umsatz bzw. die konsolidierte Beschäftigtenzahl bekanntgegeben.

Quelle: http://www.topofstyria.at/tos2017/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.