Allgäuer Dorf rettet Skilift durch Genossenschaftsgründung

Nach 50 Jahren Erfolgsgeschichte standen die Skilifte Thaler Höhe in der 1500-Einwohner-Gemeinde Missen-Wilhams mangels einer Betriebsnachfolgeregelung vor dem Aus.

„Das ist unser Lift, das ist ein Stück Heimat! Alle wollen, dass es weitergeht“, wird Bürgermeister Hans-Ulrich von Laer zitiert.

Und es ging auch weiter: Denn was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele. Nach diesem genossenschaftlichen Grundgedanken von Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde eine Liftgenossenschaft gegründet und der Lift gerettet.

Symbolbild (fotolia)

Auch die Gesellschafter der bisherigen Betreiberfirma stehen hinter dem Projekt und sind froh, dass nun eine Nachfolgeregelung unter Einbindung der Bevölkerung und der Wirtschaft gefunden wurde.

Ein exzellentes Beispiel der Kraft von Genossenschaften. Sehr zur Nachahmung empfohlen!

Detailinformationen unter: https://www.thaler-hoehe.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.